MGB Tools 2022 Update 2022.0.1
24. September 2021
Autodesk FLASH SALE
18. Oktober 2021

Update 1 für Civil 3D 2022

Diese Version bietet aktualisierte Funktionen, Leistungsverbesserung und Fehlerbehenungen für Autodesk® Civil 3D® 2022.
Civil 3D® 2022 ist für Abonnenten über deren Autodesk-Konto als Download verfügbar. Für neue Kunden steht eine Kauf- bzw. auch eine Testversion zur Verfügung.

Behobene Probleme

Achsen
  • Der Export und Import von Geschwindigkeitstabellen für alle Achstypen, die LandXML verwenden, wird jetzt unterstützt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Schließen des Dialogfelds Achseigenschaften durch Klicken auf die Schaltfläche Abbrechen oder OK ohne Änderung an der Achse dazu führte, dass ein 3D-Profilkörper neu gezeichnet wurde, wenn die Achse als Ziel für den 3D-Profilkörper verwendet wurde.
  • Die Zeit zum Öffnen von Zeichnungen wurde für Zeichnungen mit langen Achsen und Beschriftungen um 20 % reduziert.
API
  • Es wurde ein API-Problem behoben, bei dem der Parameter AlignmentRailInfo.RailWidth für Gleisversatzachsen nicht verfügbar war.
  • Es wurde ein API-Problem behoben, bei dem GeneralSegmentLabel.Create() für geschlossene Polylinien fehlschlug.
  • Es wurde ein API-Problem behoben, bei dem der Parameter AppliedSubassembly den Referenzparameter nicht berücksichtigte. Die wichtigste Änderung bestand darin, das Verhalten von ValueAsObject in IAppliedSubassemblyParam zu korrigieren. Jetzt kann das gleiche Verhalten von DesignValue/Value wie im Parameter-Editor im Querprofilplan-Editor beibehalten werden.
  • Ein über die API erstelltes CorridorSlopePattern verfügt nun über die vorgegebene Anfangsstation und Endstation, die auf die Anfangs- und Endstation der Basislinienachse festgelegt sind. Anschließend können die Anfangsstation und Endstation zugewiesen werden.
Querschnitte
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Größe eines Dialogfelds nicht geändert werden konnte, wenn ein Querschnittsbestandteil zu einem Querschnitt hinzugefügt wurde.
Autodesk Collaboration for Civil 3D
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eine XML-Datei, die als DGM-Daten in einer Zeichnung verwendet wurde, an zwei verschiedene Speicherorte in BIM 360 hochgeladen wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Version eines großen DGMs (MMS-Datei) unerwartet erhöht wurde, wenn die zugehörige Host-Zeichnung aus Autodesk Docs geöffnet wurde.
Autodesk Connector for ArcGIS
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Cursor in der Zeichnung nicht aktiv war, nachdem eine Verbindung zu Autodesk Connector for ArcGIS hergestellt wurde.
3D-Profilkörper
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem temporäre Achsen und Längsschnitte, die für Elementkanten erstellt wurden, in der Zuordnungsliste der 3D-Profilkörper-Ziele angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die versetzten Querschnittsbestandteile für einen 3D-Profilkörper beim Erstellen eines 3D-Profilkörper-DGMs nicht berücksichtigt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein 3D-Profilkörper nicht wieder auf den neuesten Stand gebracht wurde, wenn der Befehl ZURÜCK nach einer Bearbeitung verwendet wurde, die dazu führte, dass der 3D-Profilkörper als veraltet markiert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem zusätzliche Objekte aus anderen Basislinien im 3D-Profilkörper-Querprofil-Editor angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein 3D-Profilkörper neu erstellt werden musste oder bei dem ein 3D-Profilkörper beim Erstellen eines 3D-Profilkörper-DGMs im Dialogfeld 3D-Profilkörper-Eigenschaften als veraltet markiert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Knotenpunkte und 3D-Profilkörper beim Speichern einer Zeichnung, die sie enthielt, veraltet waren.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem 3D-Profilkörper unnötigerweise neu erstellt wurden, wenn keine Geometrieänderung für 3D-Profilkörper-DGMs im Dialogfeld 3D-Profilkörper-Eigenschaften vorgenommen wurde. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn die DGM-Auswahl für den 3D-Profilkörper gelöscht wurde oder wenn der DGM-Name oder -Stil im Dialogfeld 3D-Profilkörper-Eigenschaften geändert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Längsschnitt einer sekundären Achse unerwartet gelöscht wurde, wenn 3D-Profilkörperbereiche für Knotenpunkte erstellt wurden.
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem behoben, das beim Erstellen eines 3D-Profilkörpers mit einem Raster-DGM auftrat.
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem behoben, das beim Öffnen einer Zeichnung mit einem 3D-Profilkörper, der auf ein Raster-DGM zielte, auftrat.
  • Es wurde ein Leistungsproblem im Zusammenhang mit dem Aufrufen des Dialogfelds für das Ziel des 3D-Profilkörper-DGMs behoben. Die Zeit zum Aufrufen des Dialogfelds wurde von 15 Sekunden auf 1 Sekunde verbessert.
  • Mit dem Befehl Alles neu erstellen werden 3D-Profilkörper jetzt basierend auf ihren Abhängigkeitsbeziehungen neu erstellt, sodass alle 3D-Profilkörper nach der Verwendung des Befehls auf dem neuesten Stand sind.
  • Die Zeit für die Neuerstellung eines 3D-Profilkörpers wurde um 20 % verkürzt, wenn Elementkanten oder 3D-Polylinien als Ziele verwendet werden.
  • Die Zeit für die Neuerstellung eines 3D-Profilkörpers wurde verbessert, wenn Fehlermeldungen zu den verwendeten Querschnittsbestandteilen in der Ereignisanzeige angezeigt werden, wenn der 3D-Profilkörper neu erstellt wird.
  • Verbesserte Leistung beim Öffnen einer Zeichnung, die einen 3D-Profilkörper enthielt, der eine nicht importierte Querschnittsbestandteil-PKT-Datei referenzierte.
  • Die Leistung beim Öffnen von 3D-Profilkörper-Querprofilplänen wurde um 30 % verbessert.
  • Die Anzahl der unerwarteten Benachrichtigungen zu veralteten 3D-Profilkörpern, die durch Änderungen an horizontalen Basislinien und 3D-Profilkörper-DGMs verursacht werden, wurde reduziert.
  • Die Anzahl der unerwarteten Benachrichtigungen zu veralteten 3D-Profilkörpern, die beim Klicken auf OK zum Schließen der Dialogfelder Querschnittseigenschaften und Querschnittsbestandteil-Eigenschaften ohne Änderung von Parametern angezeigt werden, wurde reduziert.

Datenverknüpfungen
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem beim Öffnen einer Datenverknüpfungs-Quellzeichnung nach dem Öffnen der Quelldaten zur ursprünglichen Zeichnung gewechselt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eine 3D-Profilkörper-Datenverknüpfung nicht korrekt referenziert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das aktuelle Datenverknüpfungsprojekt neu geladen wurde, wenn im Dialogfeld Arbeitsordner festlegen auf Abbrechen geklickt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Status Veraltet der Datenverknüpfungsreferenz nicht aktualisiert wurde, nachdem der Referenzfehler behoben wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem 3D-Profilkörper-Basislinien nicht mithilfe von Datenverknüpfungen referenziert werden konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem doppelte Datenverknüpfungen mit demselben Namen generiert wurden, wenn eine fehlerhafte Datenverknüpfung oder Referenz repariert wurde.
  • Der Befehl Unterbrochene Referenzen reparieren wurde erweitert und bietet jetzt eine Option zum Korrigieren der unterbrochenen Referenz, indem die Datenverknüpfung mit demselben Namen für eine Referenz vom Typ Nur Referenz oder die Datenverknüpfung mit derselben Referenz für eine Referenz vom Typ Nur Name verwendet wird.
  • Verbesserte Leistung, indem das neueste Datenverknüpfungsprojekt beim Starten von Civil 3D nicht geladen wird. Es gibt eine neue Systemvariable: LoadRecentDSProjectOnStartup. Sie kann auf 1 gesetzt werden, um das alte Verhalten zu aktivieren.
    • Bei der Arbeit mit umfangreichen Datenverknüpfungsprojekten wurden erhebliche Leistungsverbesserungen vorgenommen. Für einen Autodesk Docs-basierten Datensatz mit 500 Datenverknüpfungen wurden die folgenden Verbesserungen beobachtet:
    • Der Befehl Arbeitsordner einrichten war 30-mal schneller, ebenso wie das Laden eines Projekts beim Start von Civil 3D und das Laden eines zugehörigen Projekts beim Öffnen einer Zeichnung.
    • Der Befehl Datenverknüpfungs-Projektordner festlegen wurde 20-mal schneller ausgeführt.
    • Der Befehl Aktualisieren wurde 60-mal schneller ausgeführt.
    • Der Befehl Unterbrochene Verknüpfungen reparieren war 5-mal schneller.

      Je nach Projektgröße können die Verbesserungen variieren. Bei Projekten im LAN (Local Area Network) fallen die Leistungssteigerungen geringer, aber immer noch erheblich aus.
Dynamo for Civil 3D
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Dynamo-Skript nach dem Schließen von Dynamo Player fehlschlug.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Dateien im selben Ordner wie die Zeichnungsdatei nach dem Ausführen eines Dynamo-Skripts und Publizieren in ArcGIS versehentlich entfernt wurden.
  • Es wurde eine Einstellung für die Dynamo-Bindung in Dynamo for Civil 3D hinzugefügt, um Ablaufverfolgungsdaten zu aktivieren und zu deaktivieren.
  • Dynamo Core wurde auf Dynamo 2.12 aktualisiert.
Allgemein
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit, die veraltete Abschirmungsmarkierung auf der übergeordneten Ebene der Sammlung in der Übersichtsstruktur anzuzeigen.
  • Es wurde eine QuickInfo hinzugefügt, die angezeigt wird, wenn Sie den Mauszeiger in der Übersichtsstruktur auf einer veralteten Abschirmung platzieren.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Exportieren einfacher Geometrie als KML aus Civil 3D zu Geometrie an der falschen Position in Google Earth führte.
  • Verbesserte freigegebene Ansichten, um die Namen von Objekten im Modell-Browser anzuzeigen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Civil 3D den Fokus verlor, wenn das AutoCAD-Eigenschaftenfenster geöffnet war.
Verschneidung
  • Verbesserte Anzeige von Zeichen, die an den Scheitelpunkten einer Elementkante angezeigt werden, wenn das Fenster Verschneidungshöheneditor angezeigt wird. Die Anzeige von Zeichen wird durch die Werte für Auflösung, Skalierung und Layout in den Anzeigeeinstellungen von Windows beeinflusst. Die Anzeigequalität ist optimal, wenn Sie die empfohlenen Systemeinstellungen verwenden, und nimmt mit zunehmenden Werten für Skalierung und Layout ab.
  • Verbesserte Benutzerfreundlichkeit beim Bearbeiten von TS-Punkten oder Höhenpunkten im Verschneidungshöheneditor, indem der Fokus auf den bearbeiteten Punkten gehalten wird.
Knotenpunkte
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem behoben, bei dem die Griffbearbeitung eines Knotenpunkts dazu führte, dass Civil 3D nicht mehr reagierte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Knotenpunkte und 3D-Profilkörper beim Speichern einer Zeichnung, die sie enthielt, veraltet waren.
Parzellen
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem behoben, das beim Löschen von Parzellensegmenten und anschließender Verwendung der Befehle ZURÜCK und BEREINIG auftrat.
Leistung

In Civil 3D wurden mehrere Leistungsverbesserungen vorgenommen. Der Prozentsatz der Verbesserungen an Zeichnungen variiert, da die Zeichnungen unterschiedliche Inhalte enthalten. Daher werden alle unten genannten Verbesserungen basierend auf den Beispieldatensätzen berechnet, die für Benchmark-Tests verwendet wurden. Diese Beispieldatensätze werden von Kunden mitgeteilt und sind reale Projekte. Die Gesamtzeit, die zum Ausführen der Tests für alle Datensätze dieser Kunden benötigt wurde, wurde im Vergleich zur Zeit, die mit Civil 3D 2022.0 benötigt wurde, um 50,3 % reduziert.

  1. Durch Multi-Core-Plotten aus AutoCAD 2022 konnte die Publizierungszeit von 8 Minuten auf 2 Minuten verkürzt werden.
  2. Die Zeit für das Öffnen von Zeichnungen und das Regenerieren wurde für Zeichnungen mit 3D-Profilkörpern um bis zu 14 % bis 40 % reduziert.
  3. Die Regenerierungszeit wurde für Zeichnungen mit langen Achsen mit Beschriftungen um bis zu 14 % reduziert.
  4. Das Aufrufen des Querprofilplan-Editors für 3D-Profilkörper wurde um bis zu 80 % verbessert.
  5. Die Zeit für das Öffnen von Zeichnungen und das Regenerieren wurde bei Zeichnungen mit mehreren Querprofilplänen um 14 % bis 40 % reduziert.
  6. Das Öffnen von Zeichnungen wurde um bis zu 61 % für Zeichnungen verbessert, die eine große Anzahl von Kanalnetzkatalogen mit benutzerdefinierten Attributen enthalten.
  7. Das Öffnen von Zeichnungen wurde für Zeichnungen mit fehlenden Querschnittsbestandteilen um bis zu 80 % verbessert.
  8. Der Neuaufbau eines 3D-Profilkörpers wurde um bis zu 20 % verbessert, wenn in 3D-Profilkörpern Elementkanten oder 3D-Polylinien als Ziele verwendet werden, je nach Anzahl der Scheitelpunkte in den Elementkanten oder Polylinien.
  9. Das Wechseln vom Modellbereich in den Papierbereich wurde um bis zu 35 % verbessert, wenn das Ansichtsfenster im Papierbereich Querprofile enthält, da DGMs, Haltungen, Schächte/Bauwerke und Achsen nicht gezeichnet werden.
Kanalnetze
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Eigenschaftssatzwerte in Schacht-/Bauwerkstabellen nicht korrekt angezeigt wurden, wenn die Daten innerhalb einer XRef lagen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige gekrümmte Haltungen als Quader angezeigt wurden.
  • Eine Prozessleiste wurde hinzugefügt, die angezeigt wird, nachdem Sie in der Multifunktionsleiste auf die Schaltfläche Vollständige Komponentenliste erstellen geklickt haben, um den Erstellungsfortschritt, den Katalognamen und den Namen der Familiendatei anzuzeigen.
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit zum Reparieren von Kanalnetzen in Host-Zeichnungen mithilfe des Befehls RegenNetwork.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem einige Beschriftungen für Haltungen mit natürlichem Gefälle nicht im Höhenplan angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Haltungsmittellinie durch Schraffuren verdeckt wurde.
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit, versetzte Beschriftungen in Haltungsdatenbändern zu unterstützen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Durchfluss im Befehl Freispiegelkanalnetzwerk analysieren nicht auf Haltungseigenschaften angewendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Einstellung für die Haltungsschraffurfarbe im Querprofilplan nicht funktionierte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Ansichtsrichtung der Schacht-/Bauwerksgrenzlinie in Höhen- und Querprofilplänen nicht korrekt war.
  • Es wurde ein Warndialogfeld hinzugefügt, das angezeigt wird, wenn mehr als 5.000 Komponentengrößen in die Auswahl unter Neue Komponentengrößen erstellen der Kanalnetzkomponentenliste eingeschlossen sind.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Schacht-/Bauwerkshöhe beim Erstellen eines Kanalnetzes aus einem Objekt nicht angepasst wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Längen von 2D-Rohren vom Typ Mitte zu Mitte falsche Werte zeigten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem durch Datenverknüpfungen referenzierte Schächte/Bauwerke nicht korrekt angezeigt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Schacht-/Bauwerksstil nicht korrekt war, nachdem er von einer Datenverknüpfung referenziert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Höhe der Schacht-/Bauwerksgrenzlinie nicht mit dem Volumenkörper im Höhenplan identisch war.
Druckleitungsnetze
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Befehl Kanalsystem unterbrechen im Höhenplan nicht funktionierte.
  • Der Algorithmus für die Drehung von Druckleitungsnetz-T-Stücken wurde so überarbeitet, dass ein T-Stück nicht unerwartet gedreht wird.
  • Druckleitungsnetze wurden in der Benutzeroberfläche LandXML exportieren entfernt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Position des Pfeils bei Symbol-Text-Trennung des Ausbauteils nicht korrekt war.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Einstellungen für den Druckleitungs-Beschriftungsanker nicht wie erwartet funktionierten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Drehung der Druckleitungsbeschriftung im Höhenplan nicht korrekt war.
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit zum Anzeigen der Katalog-GUID in der Druckleitungsnetz-Komponentenliste.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem gekrümmte Haltungen nicht aktualisiert wurden, wenn die Kanalsystemachse geändert wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Begrenzung eines Schachts/Bauwerks nicht korrekt im Höhenplan angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Kanalsystem getrennt wurde, wenn der Druckleitungsnetz-Katalog entfernt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem keine Warnmeldung angezeigt wurde, wenn das aktuelle Anschlussstück oder Ausbauteil nicht in der Mitte eines Kanalsystems hinzugefügt werden konnte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Druckleitungsnetz-Rohrbogen nicht aktualisiert wurde, nachdem das Kanalsystem bearbeitet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Bogenhaltungsradius nach dem Unterbrechen eines Druckleitungskanalsystems falsch war.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Kanalsystem nicht gelöst wurde, wenn ein Rohrbogen durch ein T-Stück oder ein Kreuzstück ersetzt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Kanalsystem nach dem Austauschen eines T-Stücks gelöst wurde.
  • Es wurde ein Leistungsproblem behoben, das beim Erstellen und Bearbeiten eines Druckleitungskanalsystems mit einem komplexen Längsschnitt auftrat.
  • Verbesserte Leistung beim Auswählen eines Druckleitungsnetz-Kanalsystems mit einem Höhenplan.
  • Die Höhenreferenz für das Dialogfeld Druckleitungsnetz-Komponenten austauschen wurde geändert, sodass nur die Auswahl Außen oben in pfadbasierten Druckleitungsnetzen zulässig ist.
Längsschnitte
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Werkzeug Überlagerter Längsschnitt in einigen Fällen einen falschen Längsschnitt erstellte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die vertikale Geometrie in einem Datenband falsch war, wenn der Längsschnitt mit festen Objekten gezeichnet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eine TS-Punkt-Beschriftung außerhalb des horizontalen Geometriebands angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eine neue Höhenplanschraffur angezeigt wurde, wenn der Layer eingefroren und der Modellbereich neu generiert wurde.
Referenzvorlagen
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Werte auf der Registerkarte Transformation des Dialogfelds Zeichnungseinstellungen nach dem Zuordnen einer Referenzvorlage unbeabsichtigt in einer Host-Zeichnung geändert wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Querprofilplanansichtsstile nicht aus ACAD.dwt gelöscht werden konnten, wenn die Einstellungen für die Referenzvorlage festgelegt wurden.
Querprofilpläne
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der vorgabemäßige Querprofilstil nicht für DGM-Querprofile verwendet werden konnte, wenn Querprofillinien-Gruppen erstellt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Vorgabebeschriftungssatz für die Erstellung von Querprofilplänen nicht beibehalten wurde, wenn beim Erstellen von Querprofilplänen zu einer anderen Achse gewechselt wurde.
  • Verbesserte Leistung beim Öffnen von Zeichnungen für Zeichnungen, die Querprofilpläne mit projizierten Elementkanten enthalten.
Storm and Sanitary Analysis
  • Die Informationen in einem Dialogfeld, das nach dem Ausführen des Befehls In Storm and Sanitary Analysis bearbeiten angezeigt wird, wenn Storm and Sanitary Analysis nicht installiert ist, wurden korrigiert.
DGMs
  • Es besteht jetzt die Möglichkeit zum Neuerstellen aller veralteten DGMs auf dem Stamm-DGM-Knoten in der Übersichtsstruktur.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eine redundante Fortschrittsleiste blinkte, wenn die Punkt- oder Dreiecksanzahl des DGMs unter 512 lag.
  • Es wurde ein Stabilitätsproblem behoben, das beim Durchführen einer Wasserscheidenanalyse für große DGMs auftrat. Zudem wurde die Leistung verbessert.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem DGM-Berichte, die auf ein Netzlaufwerk exportiert wurden, nicht mit der angegebenen Anwendung geöffnet werden konnten.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eine Bruchkante an steilen Flächen auf der falschen Seite erstellt wurde, wenn sie in einer Draufsicht hinzugefügt wurde.

X